Sowas wie ein Coming-out

Hey,
ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich das Ganze hier anfangen soll, oder wieso genau ich das hier schreibe, vielleicht aus Hoffnung, dass jemand eine ähnliche Situation bekannt ist oder so, aber ich dachte ich versuchs einfach mal.

Vielleicht also erst mal etwas zu mir. Ich bin 15 und komme aus NRW. Meine Hobbys sind zeichnen, lesen, schreiben und skaten (auch wenn ich in letzterem nicht besonders gut bin xD). Außerdem bin ich vor Corona regelmäßig reiten gegangen. Und, was jetzt vielleicht nicht ganz so reinpasst ist, dass ich ein absoluter True Crime Nerd bin. Habe aber trotzdem ein relativ geringes Selbstbewusstsein/ Selbstvertrauen, was vielleicht nicht so ideal ist, denn ich bin auch leider etwas krank. Nicht körperlich, sondern psychisch. Multiple Persönlichkeiten, Zwangsstörungen, ES, Depressionen, etc…, die Reihe ist lang. Und meine Familie sieht mich deswegen mittlerweile an, als wäre ich radioaktiv. Meine Mutter meint auch, dass ich mir durch diese Diagnosen, Stempel aufdrücke, die “normale” Menschen nicht brauchen. Also im Grunde genommen, sagt sie, dass ich unnormal bin.

Aber um zum Wesentlichen zu kommen, also, ich bin lesbisch und zudem aromatisch. Aktiv in Kontakt mit der LGBTQ+ Community bin ich durch meine besten Freunde gekommen. Durch sie habe ich auch das erste Mal in Erwägung ziehen können, dass ich, was sich auch bewahrheitet hat, lesbisch sein könnte.
Zumindest ein Teil von mir. Ein Teil in mir ist lesbisch, ein anderer genderqueer und wieder ein anderer ist sich noch völlig unsicher. Fest steht aber, alle sind aromatisch.

Das erste Mal geoutet habe ich mich dann vor meinen besten Freunden. Nicht persönlich, sondern in einem Discord Call, da beide nicht in meiner Nähe wohnen. Davon wissen tun es noch ein paar aus meiner Klasse, mehr aber nicht. Meinen Eltern/meiner Familie gegenüber, habe ich noch nicht vor mich zu outen, da sie immer wieder abwertend und abfällige Kommentare gegenüber der LGBTQ+ Community äußern und ich Angst habe, dass sie mich dann überhaupt nicht mehr akzeptieren.

Aber es lässt sich nun mal nicht ändern.

(Ja, ich denke, das wäre es von meiner bzw. unserer Seite.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Willkommen zurück!

Logge dich jetzt ein

Alle Neuvorstellungen