Coming-out vor der Klasse

Hey, hab gerade eins deiner TikToks gesehen und wollte dir meine Story erzählen. Es geht darum wie ich mich bei meiner Klasse geoutet hab. Die und auch meine Freunde haben schon seit der fünften gesagt das ich »gay« sei, nur weil ich nicht dem Stereotyp männlich entspreche. Doch ich hab das immer verneint und schwul sein deshalb mit was negativem verknüpft. Bis ich älter wurde. Seit der siebten hab ich festgestellt, dass ich auf Männer stehe und nicht auf Frauen, aber so richtig wahrhaben konnte ich es erst im letzten Jahr. Anfang Herbst hab ich allen Mut zusammen gerissen und bin zu meinen zwei besten Freundin gegangen in der Pause und hab ihnen von meinem Crush erzählt. Sie waren stolz auf mich das ich es ihnen gesagt habe. Wenige Tage später hatte ich mich dann entschlossen es meiner Klasse zu sagen. Mir war egal, dass es sich eh schon jeder dachte und wie sie reagieren würden, aber ich wollte ich sein. Deshalb hab ich in der Pause zu den beiden gesagt, dass ich mich in der nächsten Stunde bei unserer Klasse outen werde. Wir hatten Unterricht bei unserer Klassenlehrerin und deshalb hab ich sie gebeten etwas vor der Klasse zu sagen. Als sie fragte, was hab ich nur gesagt das ich es direkt vor allen sagen möchte. Also hab ich mich vorne hingestellt und gesagt das ich zwar weiß das jeder es sich denken kann, aber ja ich bin schwul. Alle haben applaudiert und gesagt sie wären stolz auf mich. Die restlichen Jungs aus meiner Klasse haben seit dem Schwul angefangen nicht mehr als Beleidigung zu nutzen und auch eine Regenbogenflagge hängt seit dem in unserer Klasse. Und auch wenn ich weiß das viele Klassen nicht so sind, bin ich so dankbar auf jeden einzelnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Willkommen zurück!

Logge dich jetzt ein

Alle Neuvorstellungen