Coming-out bei meiner strenggläubigen Mutter

Im August 2020 hab ich realisiert, dass ich ein teil der LGBTQ Community bin und mich als bisexuell bei meinen Freunden geoutet. Die haben mich alle akzeptiert und unterstützt. Dann nach einer Woche habe ich mich bei meiner Mutter geoutet. Sie hat mich nicht unterstützt und nicht akzeptiert. Sie meinte, dass es eine Krankheit sei, nicht normal ist und eh nur eine Phase. Und dass es Gott nicht erlaubt, weil das einfach ekelhaft sei und ich mir solche Dinge nicht einbilden soll. Ich habe mich davon nicht runterkriegen lassen und meiner Mutter die ganze Zeit das Gegenteil gesagt. Aber es hat nichts gebracht. Paar Monate später hab ich wieder meine Sexualität infrage gestellt und hab mich dann dazu entschlossen, dass ich pan bin. Als ich das herausgefunden habe, habe ich es meiner Mutter nicht erzählt, sondern sie angelogen und gemeint ich sei hetero. Im Februar 2021 hab ich dann herausgefunden, dass ich pan und ein Demigirl bin. Bis heute habe ich es meiner Mutter nicht erzählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Willkommen zurück!

Logge dich jetzt ein

Alle Neuvorstellungen